AGEMA Historie

Langfristige Weiterentwicklung

2019

Um unser Technologieunternehmen langfristig fortführen und mit Kapazitäten sowie Know-How zu stärken wird die Fa. MAS-SysTec GmbH mit ihren Erodiermaschinen AGEMA Germany zum 1. Juli 2019  von einem mittelständischen Familienunternehmen übernommen. 
Im Zuge dessen wird aus der MAS-SysTec GmbH die AGEMA Germany GmbH.

Unser Fokus 

2007- 2019

Die Leistungsfähigkeit von CNC-Maschinen hängt besonders von Ihrer Steuerung ab. Daher haben wir unsere Startlochbohrmaschinen in den vergangenen Jahren in diesem Bereich entscheidend weiterentwickelt. Wir können allerdings nicht nur mit den schnellen technologischen Entwicklungen Schritt halten. Wir haben es auch geschafft, für unsere Kunden verschiedene Ausführungen der EDM-Maschinen zu erarbeiten.  

Feinbohrmodul & Gewindeerodieren

2017

Neben dem Gewindeerodieren wird 2017 die erste AGEMA Maschine entwickelt, welche mit einem Feinbohrmodul ausgestattet , Bohrungen kleiner 0,10 mm, z.B. mit einer 0,08 mm Elektrode, ermöglicht. 

Markteinführung

2009

Unsere erste Maschine wird 2009 auf der EuroMold vorgestellt und 2010 in den Markt eingeführt.

Unser Spezialgebiet

Seit 2007

Als junges flexibles Unternehmen MAS Systec GmbH wird die Unternehmung AGEMA SA aus der Schweiz, in Karlsbad in Baden-Württemberg, weitergeführt. Auf dem Spezial-Gebiet der Erodiermaschinen, speziell der Startlochbohrmaschinen, wird Kunden ein "rundes" Leistungsangebot geboten.

Weiterentwicklung

2007

Im Jahre 2007 wird die Firma AGEMA SA übernommen, um die Produktion von Nachfolge-Maschinen zu gewährleisten und eine systematische Weiterentwicklung der Maschinen vorzunehmen. Die heutigen Produkte sind daher Weiterentwicklungen der Produktreihe AGEMA und AGEMA SA aus der Schweiz.

 

Gründung

1984

Die Firma AGEMA SA wird in der Schweiz gegründet.